Charterbedingungen

Charterbedingungen der Business Air GmbH

für die Partenavia P68C-TC, D-GEMF

 

1. Flugzeugführer: Das Flugzeug kann vom Mieter nur zusammen mit einem durch die Business Air GmbH bestimmten Piloten betrieben werden. Für Schäden, die durch den Piloten verschuldet werden, haftet der Mieter nicht.

2. Flugdurchführung: Der Mieter bestimmt Reiseplan, Reiseziel, Flugroute, Fluggebiet und Einsatz des Flugzeugs im Einvernehmen mit dem Piloten.

3. Ausfall und Rücktritt: Kann das Flugzeug nicht wie geplant bereitgestellt werden, können Mieter oder Vermieter den Vertrag mit sofortiger Wirkung einseitig kündigen. Fällt das Flugzeug unterwegs aus technischen Gründen für einen Zeitraum von mehr als 25% der geplanten Reisedauer aus, haben Mieter und Vermieter das Recht, den Vertrag mit sofortiger Wirkung einseitig zu kündigen. Ansprüche für Ausfallleistungen (Hotel, Rückreise etc.) gegenüber der Business Air GmbH werden ausdrücklich ausgeschlossen.

4. Versicherung: Der Mieter nimmt zur Kenntnis, dass für das Flugzeug eine Halter-Haftpflichtversicherung in Höhe der gesetzlichen Vorschrift besteht. Der Mieter nimmt weiterhin zur Kenntnis, dass eine Kaskoversicherung besteht, die dem Zeitwert der Maschine entspricht. Eine eventuelle Selbstbeteiligung übernimmt außer bei unmittelbarem Verschulden durch den Mieter die Business Air GmbH.

5. Haftung: Der Mieter haftet für alle Schäden, die aus grober Fahrlässigkeit, aus Leichtsinn oder aus der Nichteinhaltung gesetzlicher und insbesondere zollrechtlicher Vorschriften entstehen die nicht dem Piloten oder der Business Air GmbH anzurechnen sind.

6. Festsetzung: Wird das Flugzeug während der Mietdauer in einem Land festgesetzt, einbehalten oder beschlagnahmt oder durch Gewalteinwirkung (sofern nicht durch die Versicherung abgedeckt) beschädigt, haftet der Mieter unabhängig von seinem Verschulden unmittelbar.

7. Ansprüche Dritter: Der Mieter erkennt mit Reiseantritt an, dass durch ihn, seine Erben und sonstigen Rechtsnachfolger bei einem Unfall nur insoweit Schadensersatzansprüche gegen die Business Air GmbH oder den Piloten geltend gemacht werden können, als die Versicherung aufgrund des mit ihr geschlossenen Vertrages aufzukommen hat. Auf die Möglichkeit der Weiterversicherung wird ausdrücklich hingewiesen.

8. Zahlung: Der Mieter versichert, den Mietzins und alle Auslagen unverzüglich zu begleichen. Der Vermieter kann eine Vorleistung von 50% der zu erwartenden Chartergebühren verlangen.

9. Gebühren: Alle Flugsicherungs-, Flughafen- oder sonstigen Gebühren die in direktem Bezug zur Flugstrecke stehen gehen zu Lasten des Mieters. Dies gilt ausdrücklich auch für Gebühren die aufgrund von Entscheidungen des Piloten anfallen.

10. Dauer: Das Mietverhältnis beschränkt sich auf die Dauer einer Reise.

11. Kündigung: Die Business Air GmbH behält sich das Recht vor das Mietverhältnis ohne Angabe von Gründen jederzeit zu kündigen.

 

Bernhard E. Steinel

Geschäftsführer

 

BUSINESS AIR